ABRUFSCHEIN ANFORDERN

  • 1.

    Gehen Sie zu einem Händler Ihrer Wahl.

  • 2.

    Verweisen Sie auf unseren Rahmenvertrag. Vertragspartner ist der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) mit seiner Servicegesellschaft MittelstandsWirtschaft.de.

  • 3.

    Fordern Sie oder Ihr Händler bei uns einen Abrufschein an. Den Abrufschein benötigt Ihr Händler zur Bestellung und Rabatt-Abrechnung.

BESTELLFORMULAR

Nutzen Sie das nachfolgende Formular, um einen Abrufschein zu beantragen:

Daten Mitglied
Daten Autohaus
bei mehr als 2 Fahrzeugen kontaktieren Sie bitte den Mitgliederservice
Privacy/Submit
*Pflichtangaben

Häufige Fragen

1. Was sind Abrufscheine?

Abrufscheine sind Rabatt-Berechtigungsscheine beim Kauf von Neufahrzeugen, die wir auf Ihren Namen als Bezugsberechtigten ausstellen. Mit diesem Abrufschein erhalten Sie über uns Großabnehmerkonditionen bei dem Vertragshändler Ihrer Wahl - und das in ganz Deutschland!

2. Bei welchen Automarken können Sie beim Neuwagenkauf massiv sparen?

Unsere Abrufscheine können Sie bei allen teilnehmenden Händlern unserer Automobilpartner nutzen und Rabatte auf den Listenpreis erhalten. Die genauen Rabatte entnehmen Sie bitte der Vorteilswelt sowie dem geschützten Mitgliederbereich.

3. Sind Sie frei in Ihrer Händlerwahl?

Unser Abrufschein und die damit verbundenen Großabnehmer-Sonderkonditionen sind bei allen teilnehmenden Händlern gültig. Somit können Sie sich als Inhaber eines Abrufscheins den Händler Ihrer Wahl in ganz Deutschland aussuchen.


Am einfachsten ist es, wenn der Händler Ihrer Wahl für Sie den Abrufschein bei uns anfordert. Damit wird der Neuwagenkauf für Sie noch einfacher und der Händler bekommt von uns innerhalb kurzer Zeit den Abrufschein für seine Abrechnung mit dem Hersteller ohne Umwege zugeschickt.

4. Welche formalen Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Sie müssen Mitglied im Deutschen Mittelstands-Bund (DMB) e.V. sein. Das Neufahrzeug wird geschäftlich erworben und zugelassen (keine Zulassung auf Privatpersonen).

Sie sind bereits Mitglied mit DMB?
Prima, dann haben Sie die Berechtigung, zu Vorzugskonditionen Ihren Neuwagen zu kaufen.

Sie sind noch kein Verbandsmitglied?
Kein Problem, dann werden Sie jetzt einfach Mitglied im DMB und das zu unschlagbar günstigen Konditionen von umgerechnet gerade mal 15 Euro im Monat.

5. Wie bekommen Sie ganz schnell Ihren Abrufschein?

Sie oder Ihr Fahrzeughändler rufen beim DMB-Mitgliederservice an, senden uns eine E-Mail, ein Fax oder füllen unser Online-Formular aus und geben uns folgende Daten an:

- Ihren Namen und Ihre DMB-Mitgliedsnummer
- Für welchen Hersteller Sie einen Abrufschein benötigen
- An welchen Händler wir den Abrufschein schicken sollen

Wir beantworten gerne Ihre Fragen zu den modellbezogenen Rabatten und ggf. zu den besonderen Herstellerbedingungen:

Telefonischer DMB-Mitgliederservice:
Telefon: +49 (0)211 200 525 -20

Persönliche Betreuung:
08:00 - 17:00 Uhr (Montag-Donnerstag)
08:00 - 14:00 Uhr (Freitag)

Per Fax:
Telefax: +49 (0)211 200 525 -99

Per E-Mail:
info@mittelstandswirtschaft.de

6. Wie schnell bekommt Ihr Autohaus von uns einen Abrufschein zugeschickt?

Innerhalb von nur einem Tag, wenn Sie bereits Verbandsmitglied sind.
Maximal eine Woche, wenn Sie noch nicht Mitglied im DMB sind.

a) Sie sind bereits Mitglied im DMB
Den Abrufschein versenden wir noch am Tag der Anforderung. Dies geschieht per Post und in der Regel direkt an das Autohaus, da das Autohaus den Abrufschein im Original zur Einreichung beim jeweiligen Hersteller benötigt.

b) Sie sind noch kein Verbandsmitglied?
Wenn Sie noch kein Mitglied im DMB sind, dann müssen wir Sie zunächst als Verbandsmitglied aufnehmen. Hierzu senden Sie uns bitte die Antragsunterlagen zu und geben uns am besten auch schon den Namen und die Anschrift des Autohauses an, damit wir den Abrufschein schnellstmöglich direkt an das Autohaus versenden können. Dafür benötigen wir maximal eine Woche Zeit.

7. Wer bezahlt eigentlich bei einem Abrufschein den hohen Preisnachlass?

Jeder Vertragshändler kauft zu unterschiedlichen Einkaufskonditionen Neufahrzeuge von einem Hersteller ein. Der Einkaufspreis richtet sich grundsätzlich nach dem Einkaufsvolumen des Händlers. Dies hat zur Folge, dass kleine Händler geringere Preisnachlässe vom Hersteller erhalten, als große umsatzstarke Händler.

Bei dem auf einem Abrufschein gewährten modellabhängigen Rabatt auf den Fahrzeuglistenpreis teilen sich quasi Händler und Hersteller die "Kosten" für den Rabatt, sprich der Händler verzichtet auf etwas Marge und bekommt über eine interne Verrechnung (Rückvergütung) Geld vom Hersteller zurück.

8. Welche besonderen Bedingungen werden vom Hersteller mit einem Abrufschein verbunden?

Ein Hersteller möchte natürlich viele Fahrzeuge verkaufen. Von daher halten sich die "besonderen Bedingungen" im Zusammenhang mit der Nutzung von Abrufscheinen in Grenzen.
Grundsätzlich müssen die über einen Abrufschein gekauften Neufahrzeuge mindestens sechs Monate vom Käufer gehalten werden, sprich sie dürfen nicht sofort wieder weiterverkauft werden (genau Infos zur Haltedauer finden Sie unter jedem einzelnen Modell in der Vorteilswelt). Damit wollen die Hersteller einen gewerblichen Handel unterbinden.

Der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) ist nicht dazu verpflichtet, neben der Bestätigung dass Sie Mitglied im DMB sind, die "besonderen Bedingungen" der Hersteller zu kontrollieren und geht davon aus, dass alle Bedingungen vom Abrufscheininhaber (Käufer) erfüllt sind.

Der Automobilhändler, der den Abrufschein entgegennimmt und dem Hersteller zur Abrechnung (Rückvergütung) vorlegt, hilft Ihnen bei Fragen gerne weiter.

9. Müssen Sie etwas für die Ausstellung eines Abrufscheins bezahlen?

Nein, Abrufscheine kosten grundsätzlich nichts und werden im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft im Deutschen Mittelstands-Bund (DMB) kostenfrei für Sie ausgestellt. Es fallen auch keine Gebühren an, die Ihnen der DMB oder der Händler in Rechnung stellen.

Bei den Marken Mercedes-Benz und smart wurde vom Hersteller ein anderes Abrufschein-Verfahren gewählt. Bei diesen beiden Marken müssen wir Ihnen leider pro Fahrzeug eine Servicegebühr in Höhe von 250 Euro zzgl. MwSt in Rechnung stellen. Dafür kommen Sie in den Genuss einer besonders hohen prozentualen Rabattierung bezogen auf den Fahrzeugpreis.

Zudem rufen auch die Marken BMW und MINI eine Servicegebühr von 250 Euro zzgl. MwSt auf.

10. Abrufschein und Privatkundenrabatte - geht das?

Nein, Abrufscheine sind Großabnehmerkonditionen für Geschäftskunden oder für geschäftlich erworbene Fahrzeuge. Von daher befinden Sie sich mit den attraktiven Abrufschein-Sonderkonditionen in der "Geschäftskundenabteilung" des Händlers. Die Kombination von Geschäftskundenrabatten und Privatkundensonderaktionen geht nicht.

11. Können Abrufscheine auch von Beschäftigten in Ihrem Unternehmen genutzt werden?

Abrufscheine werden von uns immer auf den Namen unseres Mitglieds ausgestellt.

Beschäftigte in Ihrem Unternehmen haben über Sie jedoch die Möglichkeit, einen Dienstwagen zu erhalten und diesen dann auch privat nutzen zu können.

Hintergrund: Die Großabnehmerverträge des Deutschen Mittelstand-Bundes mit den Autoherstellern erlauben, dass das Fahrzeug auch privat genutzt werden darf. Die Fahrzeughersteller definieren die dienstliche Nutzung unterschiedlich, es gilt aber die Regel, dass der Dienstwagen "überwiegend" dienstlich genutzt werden muss. Ein Nachweis über den Anteil der dienstlichen bzw. privaten Nutzung wird von uns nicht verlangt.

Login

Passwort vergessen?
Dann klicken sie bitte hier

Sie haben noch keinen Zugang?
Dann registrieren Sie sich bitte hier.